Kerman Ravar, cm 297 x 230

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Welche eine Blütenpracht aus zahllosen Blumenbouquets! Als Vorbote der sich nahenden Frühlingszeit ist wohl kein Teppich besser geeignet als diese hochstehende und filigrane Anfertigung aus dem Süden von Persien.

Teppiche aus der Stadtregion Kerman, gleichbedeutend ist auch der Name Kirman, sind bereits seit dem 16. Jahrhundert berühmt und in zahllosen Museen zu bewundern.

Der Musterstil dieses Teppichs nennt sich Mille Fleurs und ist von der französischen Kultur beeinflusst, die vom 18. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert weltweit und vor allem im Orient den Einrichtungsgeschmack dominiert hat.

In der Nähe der Stadt Kerman befindet sich die Ortschaft Ravar, auch Laver genannt, wo die hochwertigsten und feinsten Teppiche dieser Art geknüpft worden sind.

Auch für diesen Ravar von ca. 1920 ist charakteristisch, dass das beste Schurwollmaterial verwendet und ein anspruchsvoller Musteraufbau mit vielen harmonisch sich ergänzenden Farben bestimmt worden ist.

Eine kunstvolle Anfertigung, die als Frühlingswiese freiliegend in einem klassisch oder modern eingerichteten Wohnraum oder aufgrund der idealen Breite unter einem Esstisch schlichtweg bezaubernden wird.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Zählen der Blüten. Lassen Sie es uns wissen, ob er wirklich tausend Blüten hat, oder vermutlich viel mehr.

Der Kerman Ravar ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf

www.atelier-irmak.ch

Previous post: Kerman Ravar, cm 297 x 230

Next post: Tschelabert – ‚Adler Kazak‘, cm 291 x 167