Seychur, cm 220×128

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Die Faszination des Kaukaus erleben wir regelmässig bei jedem Neueingang für unser erlesenes Sortiment.

Auf den ersten Blick erkennen auch Sie die gekreuzten Balken als charakteristisches Hauptmerkmal der Seychur Teppiche aus dem Shirvan Gebiet. Aber wie oft sehen Sie sein weissgrundiges Innenfeld in einer Kombination mit einer smaragdgrünen Hauptbordüre?

Verspielt diszipliniert reihen sich darauf rosa/rote Blüten. Und dazwischen eingeschlichen liegt ein bunt gestreiftes 
‚Mir-i-Boteh’-Motiv, welches Sie bestimmt auch entdecken werden.

Dieser ausdrucksstarke Seychur ist um 1900 geknüpft worden und für die Färbung der Wolle wurden fast ausschliesslich Naturfarben verwendet. Die Frage nach der passenden Art der Wohneinrichtung erübrigt sich, da er sich traditionell sowie zeitgenössisch einfügt, jedoch wird nur ein würdevoller Platz seinem verdienten Anspruch gerecht werden.

Der Seychur ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf
www.atelier-irmak.ch

Previous post: Baneh, cm 207×148

Next post: Zuerst wird gesponnen, dann gewoben