Adiyaman Kürt, cm 284×107

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Nomaden- wie auch Dorfteppiche zeichnen sich durch einen individuellen, jedoch für die entsprechende Region charakteristischen Musteraufbau aus.

Viel zu selten wird jedoch auf die Knüpferzeugnisse der Kurden im Osten von Anatolien eingegangen. Um das Jahr 1880 ist nun unser Adiyaman entstanden, ein Kurde, in Anatolien als Kürt bezeichnet, in einem arttypischen Läuferformat.

Ein weiteres Merkmal bei den Kürt ist die ausgezeichnet Schurwolle aus dem Hochland mit ihrem lieblichen Glanz. Ausdrucksstarke Farben mit herrlichen Nuancenwechsel, die in der Fachsprache ‚Abrash’ genannt werden, beleben jede zeitgenössische, wie auch klassische Einrichtung.

Das Innenfeld mit seinen vier Kassetten gibt jedem Raum eine persönliche Note und ist aufgrund seines Galerieformates bestimmt nicht eingeschränkt, nur für den Eingangsbereich eine Verwendung zu finden.

Der Adiyaman Kürt ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf

www.atelier-irmak.ch

Previous post: Bordjalou Kazak, cm 224×147

Next post: Einladung zur 12. Vernissage: DAS EINMALIGE OBJEKT