Gashgai Kelim, cm 236 x 156

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Anlässlich unserer Ausstellung mit Flachgeweben der Gashgai Nomaden, die seit Mitte Juni und noch bis Mitte Juli anhält, stellen wir Ihnen nun ein weiteres Highlight aus dem frühen 20. Jahrhundert vor.

Die Kargheit der Hochebene, die am Zagros Gebirge liegt und vom Volksstamm der Gashgai besiedelt ist, kommt bei dieser Einzelanfertigung einmal mehr in der Schlichtheit des Musteraufbaus zum Ausdruck.

Und die eintönigen Farben der weiten Steppen werden mit einer bunten Farbpallette kompensiert, die ausserdem in den farbprächtigen Trachten insbesondere der Frauen zu erkennen ist.

Aber bestimmt hatte auch die muntere Erinnerung an die frische, lebhafte Vegetation während der Blütezeit einen grossen Einfluss darauf. Die mit Naturfarben gefärbte, handversponnene Schurwolle ergeben zusätzlich einen naturalistischen Effekt.

Achten Sie einmal auf die wechselnden Konturenfarben der gereihten Stufenrauten. Frei von allen kommerziellen Einflüssen und Anforderungen hat die unbekannte Weberin ein Kunstwerk geschaffen, welches jedes Mal, wenn Sie es von neuem betrachten, sich ständig verschieden darstellt.

Und dies wird auch die Besonderheit sein in einem klassischen oder modernen Einrichtungsstil – zeitlos aktuell, einzigartig spannend und immer wieder aufs Neue faszinierend.

Der Gasghai Kelim ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

You can use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Previous post: Einladung zur Vernissage: DAS EINMALIGE OBJEKT

Next post: Adana Kelim, cm 378 x 163