Fachralou Kasak, 1919, 146×113 cm

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Der nun auserwählte Fachralo-Kasak stammt aus dem ‚Tauz’-Gebiet im Westen des Kaukasus. Die Datierung im Giebel ‚1338’ nach islamischer Zeitrechnung entspricht unserer Zeitrechnung von ca. 1919.

Ein Kleinod, das durch sein seltenes Kleinformat besticht, wie auch durch seine hochwertige, glänzende Schurwolle. Achten Sie insbesondere auf die bunten Fransenbüschel, die auch entlang der Längskanten angebracht sind. Was mag die Knüpferin wohl veranlasst haben, dies so zu machen? Auch der ausserordentlich gute Zustand erstaunt. Wurde der Teppich ausschliesslich für die täglichen Gebete ausgerollt und ansonsten nicht beansprucht? Abschliessend möchten wir Sie noch auf den herrlichen grünen Farbton aufmerksam machen, der vorwiegend in den Giebelecken wie auch im quadratischen ‚Eingang’ der Gebetsnische wunderbar zum Ausdruck kommt. Damit Sie auch die sehr feine Knüpfung erkennen können, dürfen wir Sie bitten, unverbindlich bei uns einzutreten.

Previous post: Kashguli, neuzeitlich, 217×71 cm

Next post: BAOTOU, Nord China, Innere Mongolei, um 1900, 174×144 cm