Yüncü antik

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

In diesem Monat soll wieder einmal eine antike Besonderheit aus Anatolien vorgestellt werden und zwar dieser Yüncü Kelim aus dem Nordwesten des Landes.

Auch wenn der sehr gute Originalzustand kaum darauf hinweist, ist dieser Kelim doch um 1880 angefertigt worden. Dabei ist es nicht nur die charakteristische hellrote und hellblaue Farbe, die bei dieser Provenienz darauf hinweist. Und achten Sie einmal auf die weissen Rautenlinien; hier wurde zur Abwechslung reine Naturseide verwendet.

Hervorzuheben ist auch die angewendete, spezielle Webtechnik, die sogenannten ‚Cicim’- oder ‚Cecim’-Technik, die weitaus anspruchsvoller ist, als bei den üblichen Flachgeweben, bei denen die Rück- und Vorderseite kaum voneinander zu unterscheiden sind. Allerdings würde es an dieser Stelle den Rahmen sprengen, die verschiedenen Webtechniken zu erklären.

Die ausdrucksstarke Geometrie des Gittermusters aus Rautenmedaillons wird heute wohl als modernes Design bezeichnet. Aber einmal mehr wird auch dieser antike Yüncü im zeitgenössischen wie auch im klassischen Interieur einen sehr guten Eindruck und viel Freude machen.

Und falls Sie mehr über die verschiedenen Web-Techniken sehen und erfahren möchten, geben wir Ihnen selbstverständlich gerne Auskunft.

Der Yüncü ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf

www.atelier-irmak.ch

Previous post: Isfahan antik, cm 218×150

Next post: Lori Pampak, cm 269 x 180