Sivas, cm 455×170

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Im Orient wie auch in Asien haben nebst handgearbeiteten Gegenständen für den Alltag und geknüpften Teppichen auch Flachgewebe immer einen hohen Stellenwert für den Eigengebrauch und Handel gehabt. Eine Vielfalt an archaischen, geometrischen Motiven, sowie eine herrliche Farbpalette sind in allen diesen sogenannten ‚Kelims’ zu finden.

Ein faszinierendes Beispiel stellt unser Kelim aus dem anatolischen Sivas dar. Ihre Verwendung fanden diese Kelims nicht nur am Boden des Zeltes oder des bescheidenen Hauses, sondern auch als Abdeckung des Hausrates oder der Kleider der Bewohner.

Wie es bei vielen nicht nur anatolischen Kelims charakteristisch ist, besteht auch dieses Erzeugnis aus zwei einzelnen Bahnen. Lediglich kleine, schmale Web- und Knüpfstühle waren für die Nomadenvölker aus naheliegenden Gründen für die Weiterreisen geeignet und durch das Zusammennähen einzelner Bahnen konnte jedes benötigte oder gewünschte Format angefertigt werden. Sesshafte Völker haben diese Technik aus praktischen Gründen dann auch übernommen.

Einmal mehr beeindruckt uns der moderne Ausdruck dieses Kunstwerkes, welches jedoch während des frühen letzten Viertels des 19. Jahrhunderts angefertigt worden ist. Auch der sehr gute Erhaltungszustand trotz seines antiken Alters spricht für die Güte dieses Sivas Kelim. Zweifellos eine prächtige Bereicherung für jeden klassisch oder modern eingerichteten, grosszügigen Raum.

Der Sivas ist ein Unikat – wir zeigen Ihnen gerne mehr.

Geniessen Sie weitere Besonderheiten auf

www.atelier-irmak.ch

Previous post: Khaden, cm 148×85

Next post: WÄHLEN „SIE“ UNSER EINMALIGES OBJEKT