Schilf-Teppich, 308×144cm, Georgien

Fahren Sie mit der Maus über das Bild um einen Ausschnitt zu vergrössern.

Dieser Schilf-Teppich aus Georgien (308×144cm, ca. 70-80 Jahre alt) ist selbst unserem Fachwissen und langjähriger Erfahrung verborgen gebliebenen. Daher freuen wir uns zum ersten Mal, einen Schilf-Teppich aus dieser Region, in der Schweiz präsentieren zu dürfen.

Uns ist bekannt, das Zentralafrika sowie Ostasien als typische Herkunftsregionen für Schilf-Teppiche gelten. Jedoch ist in diesen Regionen die typische Kilim- und Teppich-Webekultur mit Wolle nicht bekannt.

Georgien sticht als Herkunftsland mit seiner hoch entwickelten und sehr alten Teppich- und Kilim-Kultur hervor. Als typische Vertreter dieser Kultur können wir folgende Beispiele nennen: Lori-Pambak, Karatschop, Fachralou, Avar-Kilim und diverse Soumakh Arbeiten.

Das nomadische Format schliesst auf schmale Webstühle. Die Motive aus Wolle ähneln den Motiven von den Avar-Kilims. Dies wiederum weist auf die gleiche Region hin. Die einfachen Motive verleihen dem Teppich abstrakte Ausstrahlung. Der Hauptgrund für die einfachen Muster, liegt jedoch bei der Komplexität der Verarbeitung von Schilf mit Wolle, welche wiederum diesen Teppichen einen künstlerischen Scharm verleihen.

Previous post: Bidjar-Kelim, 200×130 cm, Ende 19 Jh.

Next post: Malatya Kelim, 158 x 115 cm, um 1920